elfchenreigen zur nacht

abends
endlich kühler
ein milder wind
streicht sanft die dinge
ringsum

dunkler
der himmel
mit grauem gefieder
vom wind streifig gekämmt
hintergrundbeleuchtet

vor
der tür
der schlaf legt
die träume der nacht
zurecht

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.