Knäuel

Brodeln
Gedanken
winden sich
wie im zeitigen
Frühjahr die
Strumpfbandnattern
im Gerangel um
den besten Platz
an der Sonne
Wo ist Anfang
Wo endet es
Sie wirren
sie wuseln
sie schlingen
sie knoten und
entknoten sich
Sie streben nur
langsam auseinander
geräuschlos
Die Schlangen
in die Welt
Die Gedanken
in das
geschriebene
Wort

images-2

© 2014, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Ein Gedanke zu „Knäuel

  1. Die Schlangen
    immerhin
    können sich
    entschlingen,
    entwirren.

    Kabel
    oder Fäden
    oder Wurzeln
    können das nicht.
    Wir müssen sie entwirren,
    wenn uns daran liegt.

    Worte und Gedanken
    aber können sich
    klären,
    lösen,
    entwirren:
    Im Angesicht
    eines Bildes.
    Beim Lesen
    eines Gedichts.
    Oder bei einer Seelenberührung.

    Wenn die Wirrnis weicht,
    wird’s dem Herzen leicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.