Zugeneigtes zur Nacht

Meiner Gedanken Flügel
erheben mich ganz sacht.
Im Traum find ich mich zu Dir hin,
dem ich so sehr gewogen bin,
und der mich lächeln macht.

Dann sinke ich rasch nieder
um dich zart zu berühren.
Und insgeheim, da hoffe ich,
du träumtest dich auch neben mich.
Und ich, ich könnt es spüren…

© 2014, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.