Episode

– für Anika –

Im Foyer das
Piano intoniert
ewig gleiche
nichts sagende
Fahrstuhlmusik
lediglich Tempo
und Lautstärke
verraten etwas
von der Laune
des Spielers
Da schreitet sie
durch den Raum
würdevoll aufrecht
barfuß im Badedress
schreitet durch
den Raum in dem
die Zeit einen
Moment still zu
stehen scheint
schreitet hindurch
über die Terrasse
bis zu dem Ort
wo das Meer mit
salziger Zunge
die Pier beleckt
Auf zu neuen Ufern
denke ich als
sie in die
Wellen hechtet
Dann beginnt die
Zeit wieder
zu laufen im
ewig gleichen Takt
des Pianospiels

© 2015, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.