beim kramen

inmitten
des strandgutes
eines lebens
aufgelesen an
den straßenrändern
den rastplätzen
eines langen
weges zugesteckt
zuweilen fast
wie zugelaufen
inmitten der
schätze die
wie wegmarken
sind denke
ich an die
goldene gans
die so
klebte den
weg bremste
inmitten der
versatzstücke
feststellen dass
sie das
glück nicht
konservieren
nur die
erinnerung an
den moment

© 2015, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.