erwachen #frapalymo No.18

stirnkräuseln
hebt die brauen
heben die lider
hell fließt
in mich und
vogelsang
ächzend regt
sich das
fachwerk meines
leibes wohlig
noch einmal
drehen in
den laken
und nun die
brille auf
sie gibt
den augen
konturen

“…und so lautet der #frapalymo impuls für den 18. mai: „die viele müdigkeit hat mein gesicht ganz nach innen gedreht gemacht.*“ – und ich danke @einsilbig ganz herzlich für diesen wie für viele andere wunderbare tweets. jedes wort ein kleinod!”

und das schreiben die anderen: http://paulchenbloggt.de/2016/05/18/frapalymo-18mai16-die-muedigkeit/

© 2016, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

4 Gedanken zu „erwachen #frapalymo No.18

  1. auch wenn es etwas spaet ist: guten Morgen und gleich noch gute Nacht. Prima Gedicht. Ich kenne das Gefuehl nur habe ich noch keine Brille. Noch nicht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.