die ankunft verspätet sich

leere
die augen
starren auf
dinge die
bekannt scheinen
das ist die
eigene höhle
die mit leben
gefüllt werden wollte
in besseren zeiten
die augen
starren ins nichts
die höhle voller
gegenstände
gefüllt mit leere
kein gefühl
behaust zu sein
ein unterschlupf
ein nest das
die wärme misst
ein ort der
belebt sein
will

© 2016, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.