reifer sommer

der sommer wird nun langsam rauer
wie ein junges fohlen tobt der wind
er treibt die wolken stetig weiter
die hinterlassen regenschauer

den linden wachsen gelbe flecke
in ihren grünen blattfrisuren
schwer sind der sonnenblumen köpfe
der herbst lauert schon um die ecke

felder sehen aus wie stoppelköpfe
wo grad das korn noch goldgelb strahlte
was baum und sträucher uns bescheren
kommt für den winter in die töpfe

schon klackts unter kastanienbäumen
braun kullert es aus grünen igeln
ich freu mich auf des herbstes farbe
und will schon fast vom frühling träumen

© 2016, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.