auf see [traum]

7

kein tag
unter vollen segeln
zu fahren
zu unstet der
wind rau mit
böigen launen
gierig greift die
gischt nach dem
rollenden schiff
tränkt alle taue
und salzt die
gesichter im ölzeug
zwischendurch ein
tee ein innehalten
bis der bootsmann
zur nächsten halse
ruft

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.