abend

ein kanten
frischen mondes
hängt am dunkelnden
abendgewölbe
auf der bank
im hof die beiden
sehen ihn nicht
in den augen
des anderen
sie träumen ein
ander und hoffen
die ewigkeit
dauerte noch
einen moment

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.