Auf See

– Sechster Eintrag –

Hin und her geworfen
In der brüllenden
Brandung mit den
Füßen nach Grund tastend

Sehe ich doch den
Hellen Streifen festen Landes
Zum Greifen nah

Ich teile die Gischt mit
Den Armen verzweifelt rudernd
Schnappe nach Luft wenn die
Nächste Welle mich überrollt
Suche Oben und Unten in diesem
Chaos und hoffe die Kraft reicht

© 2013, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.