Feierabendtraum

Ich bin nach Haus und nah zu Dir
am Abend nun gekommen
In Deine Nähe eingehüllt
ist mir der Stress genommen

Ich schließ die Augen, hör Dir zu,
erzählst Du mir vom Tag
Erleb ihn noch einmal mit Dir
gemeinsam, wenn ich mag.

Die Wärme Deiner großen Hand
umfängt mich, macht mich weich
Und langsam bringt die Müdigkeit
mich in des Schlafes Reich.

Ich falle in den tiefen Traum
wo ich durch diese Welt
mit Dir gemeinsam fliege und
nur Deine Hand mich hält

© 2014, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.