Mann im Mond

Es gäb da einen Mann im Mond
so wollte man uns glauben machen
Sehr lukrativ kann das nicht sein
Denn meistens ist er da allein
und hat wohl selten was zu lachen
Ob dieser Typ da wirklich wohnt?

Wer hat sich das wohl ausgedacht?
Der Armstrong hat ihn nicht gesehn
Die Welt hätte es doch erfahren,
und sicher wäre in den Jahren
ein Treffen mit ihm schon geschehn
Ich träumte davon letzte Nacht,

als ich mit meinen Augen in
die Dunkelheit des Himmels schaute
Ach, Einsamkeit fühl ich schon hier.
Des Nachts besonders. Dennoch: mir
schwante, als der Morgen blaute,
dass auf der Welt ich gerne bin.

© 2014, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.