Große Fahrt

– Neunter Eintrag –

Als ich
zurück blickte
war da nichts
Vertrautes mehr
Längst hatten
wir die alten
Küsten hinter
uns gelassen
waren wir doch
aufgebrochen
zu neuen Ufern
Weit draußen
fern allen
Landes pflügt
nun der Schoner
im Unbekannt
Die Augen
geschlossen
im Rollen des
Schiffsrumpfes
bewegen sich
die Gedanken
träume ich
von einem
Ankerplatz
Dann halte ich
auf unserer Arche
gespannt Ausschau
nach dem ersten
Vogel der von
Land kündet

© 2014, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.