Partitur eines Gewitters

Vorspiel

Dunkler wird es
die Regatta der
leichten weißen
Wolkensegler
wandelt sich
zur Armada mit
drohend blähenden
grauen Segeln
die ein Wind
rüde vor sich
her treibt

1. Satz
Adagio teneramente

Ein erster
matallisch heller
Ton dringt ans Ohr
Nach und nach
in einer Fuge gesetzt
immer noch leise
hypnotisch sacht
tönen die Tropfen
des leichten
Regens

2. Satz
Allegro maestoso

Das Raunen
steigert sich
nun zum Rauschen
in einem seltsamen
Takt betont durch
die entfesselten
Paukenschläge
eines tobenden
Donnergottes

3. Satz
Adagio non troppo

Das helle Raunen
des reinigenden
Regens dringt in
den Nachall der
Donnerschläge
stoisch ausharrend
diese mit Sanftmut
überdauernd und
leise verebbend
Da sind noch
einzelne Tropfen
wie verirrte
Triangelklänge
bis auch diese
verklingen

© 2014, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.