Verschwommen #frapalymo No. 8

Als wir über
Wiesen schwebten
im fahlen Licht
eines satten Mondes
ruhte im Duft
der Heckenrose
Dein Blick so
bodenlos dunkel
meine Gedanken
fielen hinein
als warmes Streicheln
mir die Augen öffnete
Ein Sonnenstrahl
auf meiner Stirn
noch ein Weilchen
hielt ich ihn
für Deine Hand
Mein Lächeln
blieb noch.

Impuls: „aus den bildern der nacht entlassen“ von @glassprung

© 2014, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.