Zu neuen Küsten

– Traum –

In
meinem Traum
rieche ich
die salzige
Gischt
gehe ich
auf schwankendem
Deck
höre ich
der Masten
hölzernes
Knarzen
und das
Wüten eines
wildes Windes
im Tuch

In
meinem Traum
finde ich
die Schreie
der Seeschwalben
im Sturm
und schaue
nach neuen
Küsten

In
meinem Traum
wächst meinen
Händen schwielige
Haut
doch das
Holz der
Planken fühlt
sich weich
an

© 2015, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.