suche [zwischenbericht]

wie oft sie
sich schon
verlaufen hatte
sie hatte
nicht gezählt
war gegangen
gestiegen geklettert
gesprungen gestolpert
gefallen gekrochen
oft mit letzten
kräften

*

sie hielt inne
zuweilen wenn
ihr ein pfad zu
abseitig schien
schaute sich um
lauschte
tastete nach
ihrem weg

*

los
weiter
sie hatte
keine wahl musste
voran kommen durfte
nicht aufhören…

*

sie hockte
im gewirr des
unterholzes
zerkratzt und
schmutzig und
kraftlos
sie fror

*

los los
weiter musste
sie gehen immer
weiter wollte sie nicht
auf der strecke
bleiben

*

irgendwann
hoffte sie
irgendwann
ganz sicher
würde sie
ankommen

*

leichter wäre es
freilich wüsste
sie wie ihr ziel
beschaffen war

*

und doch
musste sie weiter
auf der suche nach
sich selbst

© 2016, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.