klage

des frühlings kerzen flackern schon
aus den kastanien fällt ein schnee
ganz sacht berührt er roten mohn
und mir wird es ums herze weh

bald weicht das frische helle grün
grellerem licht und fahlem staub
heiß flirrend wird die sonne glühn
schatten wird rar unter dem laub

mag jetz noch nicht ins morgen sehen
wenngleich auch schönes darin steckt
ach Frühling, willst du denn schon gehen?
hab dich gerade erst entdeckt…

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.