Was bleibt #frapalymo No. 30 *

Jeden Abend ein Impuls
als Anstoß für ein neues Werk
Meist war da abends ein Entwurf
und morgens kam ich übern Berg

Der Anstoß für das neue Werk
konnt alles sein auf dieser Welt
Das Ringen um das erste Wort
wie Suchen nach vergrabenen Geld

Fast alles hier auf dieser Welt
ließ neue Bilder uns entstehen
öffnete täglich uns die Pforte
ließ uns verschiedene Wege gehen

Die neuen Bilder zeigten mir
das Leben durch der Andern Augen
Setzen Ideen für erste Worte
Impulse die für Neues taugen

* Impuls: “die bleibende Beute”

Das ist mein Resümee vom #frapalymo
Meine erste Teilnahme hat mir Herausforderungen gestellt und mich zuweilen zweifeln lassen. Oft gab mir der Impuls schnell eine erste Idee. Die Umsetzung war dann häufig viel vertrackter… Und manchmal blieb beim Lesen der anderen Gedichte einfach nur das Staunen über die Vielfalt der Umsetzungsmöglichkeiten.
In jedem Fall war es eine Entdeckungsreise. Die sich gelohnt hat!

© 2013, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

4 Gedanken zu „Was bleibt #frapalymo No. 30 *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.