zu neuen Küsten #frapalywo No. 5

wendepunkt

im
dröhnen schwer
sich wälzender wasser
tanzt über
der amorphen haut
der welt
hölzernes schwimmend
im rhythmus
malen seine stakenden
finger befreit von
blähend schlagendem tuch
achten ins
wattige grau
kein punkt der
den blick hält
nur das dröhnen
in den ohren
eine feste größe
bis ein mövenlaut
die augen lenkt
in die ferne
ankunft

impuls: „am Meer“

alle texte lest ihr hier: tag5

© 2017, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.