auffrischend

der wind schwappt böig
durch die canyons der vorstadt
brandet im laub der
kastanie rauschend wie gischt
ich träume salzluft dazu

© 2015, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Reise

Ins Kumt gespannt
immer nur vorwärts gehen.
Schwer wiegt ein Leben.
Müde machen die sich von
dir heimlich ziehen lassen

© 2015, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Zur Nacht

Wie kann ich schlafen
da deine Hand die meine
nicht berührt und hält?
Im Dunkel meiner Träume
werde ich mich verirren

© 2015, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Ich täts

Ich wäre gern auf
dem Weg zu dir. Reiste wohl
Tag und Nacht, wenngleich
ich von der Unmöglichkeit
meiner Ankunft auch wüsste

© 2015, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Nichts

Ob es am alle
Laute dämpfenden Schnee liegt?
Er fiel über nacht
Und ich kann mich nicht eines
meiner Träume erinnern.

© 2015, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.