Das wärs

Treiben lassen durch
die Wellen dieser Nacht
die Fluten unserer Lüste
gemeinsam durchpflügen
in parallelen Bahnen
Delphinen gleich
auftauchen
Bögen schlagen
umeinander wirbeln
um irgendwann in den
dunklen Tiefen des
Meeres der Träume
abzutauchen in
einen grundlosen
Schlaf

© 2013, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.