34 Grad Celsius

Die Erlen
halten ihr
Laubnetz in
das Blau wo ein
gnadenloser
Stern flammende
Hitze speit
Darunter ein
Flickenteppich
aus Schatten
Kühlung nur
vorspiegelnd
Den Teich deckt
ein Film aus
Pollen und
weißwolligen
Espenkätzchen
manchmal zerrissen
vom Froschruf
Die Körperstäbe der
Azurjungfern bilden
gemeinsam Herzen
im Liebesspiel
Aus dem Innern der
Rosenhecke dringt
Hummelbrummen
Die Arme der
Windräder angeln
träge nur nach einem
Windhauch in dieser
flirrenden Glut
Sonst scheint alles
still zu stehen

© 2014, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.