Traumnacht

Wildes Treiben heut Nacht
im Ballhaus der Träume
Es war wohl so
etwas wie Maskenball
Wie toll sie doch tanzten
durch alle Räume

Alle waren sie da. Welch
ein Drängeln und Schieben!
Wild durcheinander
spielte auch die Musik.
Doch bis zum Morgen
ist keiner geblieben.

Da tanzten die Schönen
und auch hässliche Träume
Die Masken machten
das Erkennen mir schwer
Als ich erwachte
sah ich in leere Räume

Das Gewimmel wirkt nach
ich sortiere die Bilder
Dass den Sinn ich nicht finde
macht zuweilen mir Angst
Wenn der Tag hellt ists gut
denn mein Wach zeigt sich milder…

© 2015, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.