Abendreim

Was für ein Tag!
Ereignisvoll
war er, und lang
Die Nase voll
hatt ich und ging
geschafft nach Haus
ins leere Heim
Das Licht war aus
die Stube wurd
nur langsam warm
und niemand nahm
mich in den Arm
suchte mit mir
den Abendstern
Wie ichs ersehn!
Du bist so fern
.
.
.

© 2015, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.