An den Frühlingssturm

Was heulst
du nur?
Eiskalt
fällst du
ein in die
Häusercanyons
rüttelst an
Fenstern und
Türen und
der Ordnung
überhaupt
Begehrst auf
gegen einen
linden Lenz
Ach Wütender!
Lass doch
die Knospen
so zart
Da du
die Mauern
nicht brechen
kannst
beuge die
Bäume doch
fälle sie
nicht

© 2015, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

4 Gedanken zu „An den Frühlingssturm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.