alles anders #lyrimo no. 3

der schlag
traf sie mit
aller wucht
so überraschend
dass sie erst
den aufschlag
wahrnahm im
überbordenden
schmerz
der nahm ab
in seinem schatten
eine waidwunde
sicherheit
über ihr längst
die geier der
angst

ich las den impuls gestern nacht, als ich von einer vorstellung heimkam. ich bin mitwirkende einer inszenierung (die im projekt auch direkt an verschiedenen plätzen der stadt stattfindet). gestern wurde ich, als ich auf das eintreffen der zuschauer wartete, von hinten niedergeschlagen.
das beeinflusste mein schreiben heute morgen so wie meine träume heute nacht. körperlich kam ich glimpflich davon.

impuls: „ganz im Vertrauen“

alle texte lest ihr hier: lyrimo, tag 3

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

4 Gedanken zu „alles anders #lyrimo no. 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.