beide

vor dem fenster der mond
wie im dunkel er glänzt
drinnen lichter aus wachs
feuer tänzeln am docht

wie im dunkel er glänzt
nimmt gar zu noch beim lauf
feuer tänzeln am docht
diese zehren sich auf

nimmt gar zu noch beim lauf
wärmt mir jener das herz
diese zehren sich auf
hüllen warmwohl mich ein

wärmt mir jener das herz
drinnen lichter aus wachs
hüllen warmwohl mich ein
vor dem fenster der mond

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.