august-pantun

nagt längst an den hellen tagen
die kleine graue maus der zeit
beinah möchte ich schon klagen
ach sommer, ist es schon soweit?

die kleine graue maus der zeit
verändert langsam auch das licht
ach sommer, ist es schon soweit?
will noch genießen, barmen nicht

verändert langsam auch das licht
punktiert mit früchten nun das grün
will noch genießen, barmen nicht
bis dann die vögel südwärts ziehn

punktiert mit früchten nun das grün
sie gibt es nun im überfluss
bis dann die vögel südwärts ziehn
wenn auch der sommer ziehen muss

sie gibt es nun im überfluss
der sommersonne goldne strahlen
wenn auch der sommer ziehen muss
sie werden dann das laub bemalen

der sommersonne goldene strahlen
wird schwinden dann im nebelgrau
sie konnten noch das laub bemalen
nun kommen tage, kalt und rau

wird schwinden dann im nebelgrau
schon fröstelt mich bei der idee
nun kommen tage, kalt und rau
kommt dunkelheit, kommt sturm und schnee

schon fröstelt mich bei der idee
beinah möchte ich schon klagen
kommt dunkelheit, kommt sturm und schnee
nagt längst an den hellen tagen

© 2019, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.