12. november

ein herbst
der von ewigkeit
zu träumen scheint
überfließendes blattgold
augustwolkenschafe
und diese weiche luft
ewigwährendes leben
woraus nähren wenn
alle blätter fielen
ach herbst zieh nun
endlich weiter
dein traum schafft
verdruss und ändert
den lauf der sonne
nicht

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

ein letztes gelbes blatt

hat sonne in sich drin
ich trage es nach haus
leg es am fenster hin
das gelb färbt später aus

wird unansehnlich grau
und schrumplig mit den tagen
dann weiß ich doch genau
bald wird ein grün es wagen

zu streben aus der erde schoß
in linden frühlingslüften
die dunkle zeit geht doch vorbei

und blätter treibt der grüne spross
wird blühen in süßen düften
doch kommt der winter vor dem mai

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

haiku No. 370

gelbe teppiche
blättern unter die ulmen
letztes sonnengold

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

zeichen #frapalymo No. 6

am himmel ein pfeil
tönend ziehen die gänse
ein ganzes im flug

impuls: „schreibt ein haiku – gerne zum thema zugvögel“

alle texte lest ihr hier:#frapalymo 6nov18: zugvögel

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

schwerkraft

die tage
schrumpfen zu
schwarzen löchern
alle bewegung alle
energien schluckend
in ihrer massigen gier
ungeahnte schwere
spürst du lasten
während deiner
mühsamen balance
am ereignishorizont

radikal

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.