41

In meinen Träumen
bist Du bei mir
ganz nah
Ich kann jede Pore
Deiner Haut erkennen
spüre das Kitzeln
Deines Haars in
meinem Gesicht
Deinen Atemhauch
kann sehen wie
Deine Pupille sich
weitet und verengt
und wärme mich
an Deinem Feuer

Am Morgen hält
meine Hand einen
Rest der Glut
Ich lege sie
auf mein Herz

© 2013, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.