meine liebste #frapalymo No. 7

zur tenne
steil hinauf
führte sie hölzern laut
ins abenteuer
purzelbaumschlagen
im heu des letzten sommers
im funzligen licht der spinnenverwobenen alten lampe
schätze sichten geborgen in
alten schränken und truhen
überzogen vom staubsamt
ihrer wartezeiten
jedes jahr aufs neue
muster schnitzen in
die rinde junger reiser
und dann
phantastische
geschichten mit großvater
spinnen im heu liegend
die rote limonade immer
griffbereit

impuls: „medientransfer: schreibt ein gedicht zu diesem geräusch (treppensteigen)“

das Geräusch zum anhören: Holztreppe

alle texte lest ihr hier: #frapalymo 7nov18: stiegen

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

verlauf #frapalymo No. 1

da sie
genug in die
himmel geschaut
wolken benannt
sterne gezählt
sahen sie auf
sich selbst
unter den gefühlen
das eine zu finden
das sie tragen könnte
durch enge zeiten
über ernüchterungen
und sie schauten
und schauten und
ihre hände hielten
noch eine zeit an
einander fest bis
sie sich verloren
und verstohlen
mit den krumen der
schönen momente
ihre wunden belegten

impuls: „siehst du den mond über soho*? – schreibt ein liebesgedicht (im stil oder auch nicht von *bertolt brecht)“

alle texte lest ihr hier: #frapalymo 1nov18: sichtweisen

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

unfall

fand beim kramen
deine briefe
las ein wenig
wie in den märchen
der altvorderen
schnitt mich
beim zusammenlegen
des blattes
verlor zwei drei
tropfen herzblutes
so lange also
wirkt es noch
nach

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

aufbruch

und dann
ging ich fort
sah mich nicht um
fuhr aus meiner
alten haut aus
erwartungen
und pflichten
welche die meinen
nicht waren
verließ die
vergitterten orte
die erhobenen
zeigefinger die
verletzenden worte
nun suche ich
nach meinem platz
der mich sein lässt
nun suche ich
nach mir

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

erinnern

den takt der uhr
nicht bestimmen lassen
eigene zeiten finden
liegend im gras
wolken deuten
zu lieblingstieren
schneckenwegen folgen
ewigkeiten lang
hirtentäschel kauend
regenwürmer retten
dinge sehen
ein erstes mal
immer wieder
raritäten in den tagen
welche die leute
die erwachsenen
nennen

“selten”

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.