Verwirrung

Wie der Sonnenschein lockt!
Zieht uns lächelnd vors Haus.
Aus dem Fenster betrachtet
siehts wie Frühling schon aus.

Du entschließt dich dann auch,
schnell ins Freie zu gehn.
Doch bist du dort, ist
nichts von Sonne zu sehn.

Bald schon tröpfelt es leicht.
Eine Böe dich erfasst
Und es geht auf die Haut dir,
weil den Schirm du vergaßt.

Schaust bei Rückkehr nach Hause
zum Kalender verwirrt.
Aprilwetter? Hier steht Februar.
Und du fragst dich, wer irrt…

© 2014, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Ein Gedanke zu „Verwirrung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.