nachtreim

die nacht so schwarz
von wolken schwer
und sternenlos
ich hätt dich gern
bei mir. dein mund
an meinem hals
ersetzte mir
den hellsten stern

© 2016, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.