schwerkraft

die tage
schrumpfen zu
schwarzen löchern
alle bewegung alle
energien schluckend
in ihrer massigen gier
ungeahnte schwere
spürst du lasten
während deiner
mühsamen balance
am ereignishorizont

radikal

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

umbruch

die gefühle
des sommers
schon längst vom
herbstwind verweht
nackt war die seele
unbehaust fragil
schutzlos fröstelte
sie zitternd mit
den kahlen bäumen
nun suchte sie eilig
nach diesen wärmenden
wolligen wintergefühlen
die so schwer
zu finden waren
im unfreundlich grauen
dämmerlicht

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

prozess

zog herein
wie wolken
unbemerkt
deckte es
helles ab
die schatten
wachsen zwischen
den schwindenden
lichtblicken
bis dunkel sich
legt auf alles
in deiner höhle
merkst du es
längst nicht
mehr

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

jetzt

grau
ist nicht
nur die welt
draußen nein drinnen auch
gefühl

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

abwärts

nach
dem high
hinab strudeln
unglaublich der
fall in tiefen
der schwärze
ein aufprall
nicht spürbar
du weißt dass du
angekommen bist
wenn alle wege
heraus mühsamer
aufstieg sind

© 2018, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.