auf see [traum]

21

auf den ort
wo die sonne
der tiefe zu
entsteigen scheint
zeigt der bugspriet
gibt die fahrt vor
die kurze illusion
sie zu erreichen
sie zu treffen
rotorange mit
tropfen auf ihrer haut
wie ein schwimmer
nach dem morgenbad
dieser moment
morgens mit
diesem traum der
mir taugt täglich
drin zu baden

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

beschreibung

sie hatte
die liebe
abgeschaltet wie
ein lästiges
licht
nun stand sie
im schatten
nicht mehr sichtbar
fast unerkannt
blieb ihr
dunkel

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

auf see [traum]

20

haken schlagend
einem flüchtenden
hasen gleich
kreuzt das schiff
vor dem wind
einer küste entgegen
die noch hinter
der abrisskante des
sichtbaren liegt
zeit für erwartungen
zeit zum träumen
zeit sich zu wappnen
auch gegen enttäuschung
wenn es anders würde
als gedacht

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

auf see [traum]

19

die linie
unmerkbar in all
den wellen die
uns dem himmel
nähern und wieder
fallen lassen
kein holperer der
bordsteingleich
eine grenze markiert
nur das wissen
nun einem winter
entgegen zu fahren
über 0° irdischer
breite hinaus

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

auf see [traum]

18

wie ein
fliehender ohne
rücksicht durch
die menschenmenge
drängt der wind
durch tuch und masten
treibt sie vor sich
her in rasender wut
lässt das schiff
straucheln zwischen
hügeln und senken
der tosenden see
einen moment scheint
kein atmen möglich
als der hölzerne leib
zur seite sich neigt
wie um in ein kühles
bett zu versinken
und richtet sich doch
wieder auf beim
nächsten atemzug

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.