träumerei #lyrimo No. 13

wie
sie aussieht
im lichtkegel
der laterne
zieht den blick
fast unbarmherzig
auf sich in all
dieser dunkelheit
wie
sie geschmeidig
sich bewegt im
lauen hauch dieser
sommernacht
beinahe als
tanze sie
wie
sie wohl riecht
wenn ich
ihr nahe komme
und
wie wohl
schmeckt ihr
kuss…

impuls: wie riechen blumen bei nacht

alle texte lest ihr hier: wie riechen blumen bei nacht

© 2022, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

moment #lyrimo No. 12

der wind weht blütenblätter von den bäumen
für einen augenblick meint man, es wäre schnee
ich liege dösend mitten im grünen kosmos
wo ich mich ganz umringt von blumensternen seh

ein kätzchen tatzt sehr tapsig nach den faltern
noch ganz umsonst, sie sind ja viel zu schnell
ein wölkchen wirft keck auf die sonne schatten
da kommt ein wind, und es wird wieder hell

und noch viel mehr. er trägt der rosen düfte
zu mir und kitzelt wohlig meinen sinn
das ist die zeit in welcher ich am liebsten
über den ganzen tag in wald und wiese bin

impuls: zurück zur natur

alle texte lest ihr hier: zurück zur natur

© 2022, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

irritationen #lyrimo No. 11

da stehen sie, die großen alter und moderner zeiten
ihr gestus scheint des öfteren uns ziemlich gut vertraut
sie sprechen still , und wenn sie schrien! wir hören keinen laut
sie wirken nah, fast könnten sie zum duzen uns verleiten

wir kennen sie von fotos , filmen oder alten drucken
sie tragen oft das schickste ihrer zeit und sind dreideh
und dennoch bin ich ziemlich irritiert, wenn ich sie seh
finde ich doch, dass sie sehr leblos aus der wäsche gucken

zuweilen fällt mir schnell ein wofür wir sie kennen
kann sie zitieren, weiß was sie erfunden
kann sie ganz einfach auch bei ihrem namen nennen

doch dreh ich im panoptikum die runden
wird mein vergnügen trotzdem sehr gemindert
weil sie in der bewegung klar verhindert

impuls: wachsfigurenkabinett/sonett

alle texte lest ihr hier: wachsfigurenkabinett

© 2022, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

abgeblüht

in einer
insel aus schnee
der kirschbaum nun
das grün tief in
seine stirn gezogen
nah bei ihm
auf dem zaun
pfeift ein star
zuversichtlich von
kommendem

© 2022, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

frage #lyrimo No. 10

ein schloss
etwas festzuhalten
unverlierbar
zu machen
ein schloss
etwas zu behalten
ganz für sich
allein
ein schloss
andere abzuwehren
auszuschließen aus
dem raum
ein schloss
verbindung zu
schaffen fest
und doch beweglich
so viele schlösser
welcher art
deines?

impuls:

alle texte lest ihr hier: medientransfer bild

© 2022, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.