fünfter urlaubstag

rundherum
auf dem höhenweg
keinem begegnen
außer den
tiefen wolken
den quirligen vögeln
allerlei schmetterlingen
dir und
mir

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

vierter urlaubstag

schau
nicht nur
in die ferne
die wege gesäumt von
walderdbeeren

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

dritter urlaubstag

hinter uns
türmten sich
hochauf die
wolkenberge
nach langem wege
mit längst schon
müden beinen
ihnen zu entkommen
schien unmöglich
der weg bergan
der gang beschwert
wie ein rühren
in zähem brei
bald taktete der
regen tropfenweis
die schritte
nass im windfang
dann gewahrten wir
den zorn des himmels
werfend den ersten
blitz

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

zweiter urlaubstag

die beine
traten den weg
fast automatisch
hinter sich
die blicke
verfingen sich
gelegentlich
in den details
der geist muss
noch immer
ankommen

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

mahd

über den feldern
hängt feiner staub
als rolle der
harmattan über
die weiler
schemenhaft
bewegen sich
dunkle riesen
brummend durch die
graudichten schleier
und fressen allmählich
die gerstenfelder
kahl

© 2021, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.