kälteeinbruch

kalt
ist es geworden
mitten ins
beginnende blühen
brach eisiger wind
deutlich leerer
waren heut die wege
sparsamer die blicke
hinter sorgenvollen
stirnen hoffnung
auf wärme
kalt
ist es geworden
und die da mit
erloschenen feuern
leben rettet auch
wärme nicht

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

elegisches pantun

die nacht ist schwarz
kein stern zu sehen
ich sitze schweigend
im dunklen zimmer

kein stern zu sehen
die kerze züngelt
im dunklen zimmer
tanzende lichter

die kerze züngelt
wie auch gedanken
tanzende lichter
die schnell verschwinden

wie auch gedanken
schwer oder flüchtig
die schnell verschwinden
gefühl verletzlich

schwer oder flüchtig
ich sitze schweigend
gefühl verletzlich
die nacht ist schwarz

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

fehlanzeiger

eine
kleine berührung
warmer haut
warm und weich
dieser haut die
meine nicht ist
eine
kleine berührung
von dieser haut
vermisse ich
auf meiner

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

wochenrückblick

bergauf
ständig steigen
immer nur
bergauf
kein plateau
kein hinab
das gefühl
abends spricht
vom fordernden
weg bergauf
doch da war
kein voran

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.

weiß nicht warum ichs schrieb

zu einander sich fühlen
und dem andern nicht gleich
reibung wärmt uns im kühlen
macht in summe doch reich

und dem andern nicht gleich
so wie gabel und messer
macht in summe doch reich
gehts mit beiden viel besser

so wie gabel und messer
wo eins schneidet eins hält
gehts mit beiden viel besser
in den wirbeln der welt

wo eins schneidet eins hält
reibung wärmt uns im kühlen
in den wirbeln der welt
zu einander sich fühlen

© 2020, stachelvieh. einfach gedanken…. All rights reserved.